© 2020 by G.V. und D.B.
Marktgasse 1-2
CH 5436 Würenlos
Tel. 056 436 77 99
StartseiteAngebotOsteopathieDave BruckenburgChristian LangerLaura MorenoDeborah SchärColon-Hydro-TherapieUrsula WachterFusspflegeUrsula WachterErnährungsberatungUrsula WachterErnährungsprotokollPsychologieClaudia InsipidiHomöopathieJacqueline BalmerReiki / Pilates / YogaConny WolfUnser TeamDave BruckenburgChristian LangerLaura MorenoUrsula WachterJacqueline BalmerClaudia InsipidiConny WolfDeborah SchärGart VanderzwalmSo finden Sie unsKontaktFotos
Logo Bruckenburg Pantone.png
Homöopathie
Für welche Beschwerden eignet sich die Homöopathie?


Kinder
-          Zahnungsbeschwerden
-          Erkältungsbeschwerden (z.B. Husten, Bronchitis, Krupp, Schnupfen, Mittelohrenentzündungen,  
           Halsschmerzen)
-          Kopfschmerzen bei Schulkindern
-          Heuschnupfen
-          Asthma
-          Hautausschläge
-          Verdauungsbeschwerden (z.B. Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen)
-          Schlafstörungen
-          Konzentrationsschwierigkeiten
-          Ängste (z.B. Prüfungsangst, Versagensangst)

Erwachsene
-          Erkältungsbeschwerden (z.B. Husten, Schnupfen, Stirn-und Kieferhöhlenentzündungen,
           Halsschmerzen)
-          Kopfschmerzen, Migräne
-          Hautausschläge
-          Heuschnupfen
-          Verdauungsbeschwerden (z.B. Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen)
-          Blasenentzündungen
-          Schwangerschaftsbeschwerden (z.B. Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, usw.)
-          Rheumatische Beschwerden
-          Menstruationsbeschwerden
-          Hormonelle Beschwerden (z.B. Menopause)
-          Schlafstörungen
-          Ängste


Was ist klassische Homöopathie?

Die Homöopathie wurde vom deutschen Arzt, Apotheker und Chemiker Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843) entwickelt. Die wichtigste Grundlage der Homöopathie ist das Ähnlichkeitsgesetz: Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt“, das heisst eine Krankheit kann mit demjenigen homöopathischen Mittel geheilt werden, das bei einem gesunden Menschen ähnliche Symptome erzeugt.

Das Similimum - das richtige homöopathische Heilmittel - muss nicht nur zum Krankheitssymptom passen, sondern dem gesamten Zustand und Wesen des Patienten entsprechen.

Homöopathische Arzneien haben ihren Ursprung in Pflanzen, Mineralien, Metallen u.a. Stoffen. Durch mehrfaches Verdünnen und anschliessendem Verschütteln der Substanz, erhalten die Mittel ihre verstärkte Heilkraft und verlieren dabei ihre allfällige Giftigkeit.

Klassisch arbeitende Homöopathen ermitteln die Heilmittel durch Befragung der Patienten. Es wird nur eine einzelne Substanz verschrieben. Das passende Mittel hat die Fähigkeit, gleichzeitig auf mehrere Beschwerden desselben Patienten Einfluss zu nehmen.

Man kann sowohl chronische als auch akute Krankheiten mit Homöopathie behandeln. Das Ziel ist es, eine dauerhafte Heilung des Patienten zu erreichen.
Homöopathie eignet sich für alle Altersstufen und ist eine sanfte, effektive Stimulation des Immunsystems und garantiert ohne Nebenwirkungen.